JSDR-Forum in Stuttgart

Zurück zu Neuigkeiten

Vom 10. bis 12. November 2017 fand in Stuttgart das jährliche Jugendforum JSDR e. V. unter dem Motto „Austauschen, entdecken, bewegen“ statt.Im Rahmen dieses Forums fand ein Treffen von Vertretern und Aktivisten aus verschiedenen Jugendorganisationen aus Deutschland, Russland, Kasachstan und Kirgisistan statt. Vertreter jeder Organisation präsentierten den Teilnehmern des Forums ihre Präsentationen mit Informationen über ihre Organisation, ihre Aktivitäten und über die Arbeit, die sie im vergangenen Jahr durgeführt haben.

Im Auftrag des Deutschen Jugendverbandes Kirgisistans, auf Anweisung der Referentin für Jugendarbeit am Volksrat der Deutschen in Kirgisistan Julia Gert, nahm eine Delegation von zwei Teilnehmern an dem Forum teil, Ivan Schmidt und Arthur Kreiser.  Ziel des Forums war die Stärkung und Förderung der Zusammenarbeit verschiedener Jugendorganisationen zur Erhaltung, Erforschung und Förderung der deutschen Kultur im postsowjetischen Raum, sowie mit Jugendorganisationen der Deutschen aus Russland in Deutschland. Das Forum hatte für JDK in einer wichtigen Weise auch für den Abschluss einer internationalen Partnerschaft mit JSDR e. V gedient, weil unsere Teilnahme mit dem Ziel war das Interesse der Jugendorganisationen aus Deutschland zur Beteiligung am Projekt „Sommersprachcamp für Jugend am Issykkulsee “ zu wecken.Die ganze Zeit, während des Forums, waren alle Teilnehmer sehr freundlich zu uns, was natürlich auch sehr positiv für das Kennenlernen anderer Teilnehmer, ihrer Organisationen und ihrer Aktivitäten förderte. Die Arbeitssprachen des Forums waren Deutsch und Russisch, was auch die Kommunikation mit anderen Teilnehmern sehr vereinfachte. Die Arbeit des Forums wurde von einem interessanten Programm begleitet, in dem die Organisatoren die Teilnehmer und Gäste sehr freundlich in einer Jugendherberge in Stuttgart aufnahmen, wo das Forum stattfand. Alle Veranstaltungen der Organisatoren waren auf einem hohen Niveau organisiert und hinterließen nur schöne Erinnerungen.Da unsere Organisation am JSDR-Forum zum ersten Mal teilnimmt, waren keine strategische Planung der Partnerschaftsprojekte vorgenommen. Um dieses Problem zu lösen, haben wir uns entschieden per Skype die Projektideen zu entwickeln und am Forum 2018 sie schon strategisch erarbeiten.

 

Ivan Schmidt,Aktivmitglied des Jugendclubs in Bischkek

28.12.2017
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

One Comment

  • Schöner Bericht zum JSDR Jugendforum in Stuttgart.

    Schreib uns!