НОВОСТИ      13.10.2022

Deutsche Aktivisten  teilen ihre Eindrücke vomJugendforum JSDR e. V. in Stuttgart mit

Anfang September hatten zwei Aktivisten der deutschen Jugend aus Kirgisistan, Victoria Beck und Vladimir Groß, die Gelegenheit, Kirgisistan beim Jugendforum JSDR e.V. in Deutschland zu vertreten. Wie die Reise verlaufen ist und welche Ergebnisse erzielt wurden, erzählte eine der Teilnehmerinnen – Victoria Beck.

– Erzählen Sie uns von dem Programm, mit dem Sie nach Stuttgart geflogen sind?

– Es war ein Jugendforum, das von unseren Partnern der JSDR e.V. organisiert wurde. An diesem Forum nahmen Aktivisten aus verschiedenen Ländern teil: Kirgisistan, Kasachstan, Russland und Deutschland.

 – Wie war das erste Treffen mit deutschen Jugendlichen aus verschiedenen Ländern?

– Wir wurden anfangs herzlich willkommen geheißen, einige der Jugendlichen kannten wir bereits und waren sehr froh, dass wir uns wiedersehen konnten.

– Erzählen Sie von einem Programm, das im Rahmen des Jugendtreffens vorgesehen wurde.

-Am nächsten Tag nach der Ankunft präsentierte jede Jugendorganisation ihre Aktivitäten und Erfolge. Wir haben auch eine Präsentation vorbereitet. Am zweiten Tag arbeitete eine Lehrerin mit uns, mit der wir über das Thema Demokratie diskutierten, verschiedene Spiele spielten und viel diskutierten.Am Abend gingen wir alle zusammen bowlen und hatten eine tolle Zeit. In dieser Zeit ist es uns gelungen, alle Forumsteilnehmer besser kennenzulernen. Am Morgen hatten wir einen runden Tisch, an dem wir die Weiterentwicklung gemeinsamer Projekte besprachen. Wir bekamen Sweatshirts und Tassen mit dem JSDR-Logo. War sehr nett. Nun, nach dem Mittagessen gingen wir zum MERCEDES MUSEUM.

– Haben Sie es geschafft, Kirgistan vorzustellen? Erzählen Sie uns etwas über Ihre Präsentation

– Ja, wir waren sehr stolz darauf, unser Land zu vertreten. Wir erzählten von allen Projekten, die in diesem Jahr umgesetzt wurden. Und als Gäste brachten wir auch verschiedene Trockenfrüchte mit, die Jugendliche waren sehr überrascht und mochten natürlich die Leckereien aus dem sonnigen Kirgisistan.

– Mit wem haben Sie sich angefreundet? Gab es gemeinsame Ideen zur Umsetzung gemeinsamer Projekte?

– Mit absolut allen Forumteilnehmernwurden gute Beziehungen entwickelt. Vor allem aberhaben wir mit Jugendlichen aus Kasachstan und Russland gesprochen. Mit Jugendlichen aus Deutschland und Kasachstan habenwir Ideen für gemeinsame Projekte geschrieben.

 – Welche Sehenswürdigkeiten haben Sie besucht?

– In der Stadt Stuttgart gibt es praktisch keine historischen Sehenswürdigkeiten, da im Zweiten Weltkrieg der größte Teil der Stadt zerstört wurde. Aber wir haben es geschafft, das MERCEDES MUSEUM zu besuchen und einen Busrundfahrt durch die Stadt zu machen.

– Teilen Sie uns bitte Ihre Emotionen und Eindrücke von der Reise mit.

Ich war sehr zufrieden mit dieser Reise. Ich konnte neue wunderbare Menschen kennenlernen und auch alte Bekannte treffen. Neues Wissen zu erwerben, die deutsche Sprache zu verbessern, zukünftige Projekte zu diskutieren und einen Beitrag zur Entwicklung der deutschen Jugend in Kirgisistan zu leisten.

– Geben Sie einen Rat der deutschen Jugend Kirgistans

Man sollte keine Angst vor neuen Möglichkeiten haben, unbedingt Deutsch lernen und verbessern, aktiv sein und an verschiedenen Aktivitäten und Projekten teilnehmen. Wer weiß, vielleicht fällst DU das nächste Mal auf und wirst unser Land und unsere Organisation außerhalb Kirgistansvertreten.

 

ЕЩЕ НОВОСТИ все новости

30.01.2024

Die Veranstaltung „Dreikönigstag“ im Kirgisisch-Deutschen Haus in Bischkek

Am 28. Januar wurde in der BS der Stadt Bischkek die Veranstaltung „Dreikönigstag“ …

19.01.2024

Volksrat der Deutschen der Kirgisischen Republik hat ein neues Logo genehmigt.

Aufgrund des Protokolls Nr. 3 vom 14.12.2023 wurde auf der Sitzung der Gesellschaftlichen …

30.12.2023

Валерий Диль о немцах Кыргызстана

Председатель Народного Совета немцев Кыргызстана – Валерий Диль рассказал о том, как немцы …