НОВОСТИ      23.08.2023

«JuLeiCa 2023»

Vom 2. bis 8. August 2023 nahm die Leiterin der Jugendarbeit Lider Evelina an einem von der AGDM organisierten Projekt namens „JuLeiCa“ teil. Der Veranstaltungsort war die Stadt Cuxhaven, die an der Nordseeküste liegt. Im Rahmen des Projekts betrachteten und untersuchten Jugendleiter solche Themen wie:

  • Grundlagen der Gruppenpädagogik
  • Grundlagen und Grundsätze der Jugendarbeit
  • Gesetze zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Kommunikation, Konfliktlösung
  • Projekt- und Finanzmanagement
  • Grundlagen der interkulturellen Kommunikation

Jeder Tag des Projekts wurde zeitlich geplant. Morgens stehen die Teilnehmer auf, schnell frühstücken und danach haben sie den 6-stündigen Workshop. In den Pausen zwischen den Theoriestunden führten die Lehrer Diskussionen zwischen den Teilnehmern über die behandelten Themen. Darüber hinaus gab es verschiedene Spiele zur Teambildung und zum Üben der behandelten Themen im Laufe des Tages. Spiele und Diskussionen fanden am häufigsten im Freien auf dem Gelände des Jugendhauses „djo-Jugendbildungsstäte Haus zur Sahlenburg“ statt. Es war eine echt unvergessliche Veranstaltung, bei der die Teilnehmer gleichzeitig inspiriert und weitergebildet wurden. Die Diskussion zu den Themen Diskriminierung, Projektmanagement, Sozialpädagogik und Psychologie war inhaltsvoll und interessant. Wichtig ist auch, dass die Teilnehmer die deutsche Sprache übten. Alle haben sich gegenseitig unterstützt, die Jungs waren aktiv und motiviert für die weitere Arbeit und Umsetzung von Projekten.

Der Moment der Übergabe der „JuleiCa Hand Buch Sachsen“ an die Teilnehmer war ein erfreuliches Ereignis. Dieses Buch enthält wichtige Themen und Life-Hacks für die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern für Jugendleiter. Das umfangreichste und abschließende Thema des Projekts war „Projektentwicklung und Finanzierung“. Nach dem Studium der Theorie wurden die Teilnehmer in Teams eingeteilt und angeboten, ein eigenes kreatives und nützliches Projekt zu erstellen und es im Abendseminar vorzustellen. Drei Gruppen debattierten und diskutierten mit großem Interesse über Themen, Ziele, Finanzen und andere Punkte rund um ihre Projekte.

Als Ergebnis der Arbeit der drei Gruppen wurden folgende Projektideen vorgestellt:

  • Deutsch für alle
  • Eco-Film
  • Internationale Küche

An der Präsentation nahm auch Herr Bernard Gaida teil. Nach der Präsentation der Projekte trafen sich die Teilnehmer zusammen mit Herrn Gaida, um die aktuelle Situation der deutschen Jugend in Ländern wie Kirgisistan, Kasachstan, Rumänien, Ungarn, Usbekistan, Georgien und Kroatien zu diskutieren. Zum Abschluss des Projekts wurden den Teilnehmern bei der Abschlussveranstaltung Zertifikate überreicht. Im Namen des VDKR möchte ich der AGDM und dem gesamten Organisationsteam für diese Möglichkeit danken, eine solche Weiterentwicklung meines Wissens zu erhalten, die ich versuchen werde, an die Jugend Kirgisistans weiterzugeben.

ЕЩЕ НОВОСТИ все новости

16.06.2024

Ethnokulturelle Brücke Bischkek-Karakol 2024

Ethnokulturelle Brücke Bischkek-Karakol 2024 Das zweite Treffen der Deutschen in der Stadt Karakol …

01.06.2024

WETTBEWERB FÜR DIE DURCHFÜHRUNG „Akademie für Führungskräfte”

Sehr geehrte Damen und Herren, Die gesellschaftliche Stiftung „Deutscher Humanitärer Hilfsfonds“ (DHHF) realisiert …

30.05.2024

Deutsche Delegation hielt eine Reihe von Treffen in Kirgisistan ab.

Am 27. Mai 2024 fand in Bischkek die 16. Sitzung der Deutsch-Kirgisischen Regierungskommission …