НОВОСТИ      13.06.2023

Das Weben von Kränzen, selbstgebastelte Tauben aus den Papier und ein toller Flashmob – so wurde Pfingsten an den regionalen Begegnungsstätten gefeiert

Die Traditionen des Pfingsten-Feiertags sind aufbewahrt und werden in den regionalen Begegnungsstätten weiterhin gepflegt.

Die regionalen Begegnungsstätten feierten Pfingsten auf interessante und unterhaltsame Weise. In allen Regionen begann die Veranstaltung mit den Präsentationen zu den Traditionen des Feiertags und seiner Geschichte. Die Jugendliche und Avantgardisten erzählten über den Ursprung und der Bedeutung des Festes in Deutschland. Dort gehört dieser Feiertag zu den nationalen Feiertagen und  wird er also von einem langen Wochenende begleitet. In einigen Regionen Deutschlands gibt es die Tradition, während des Gottesdienstes Tauben in den Himmel fliegen zu lassen. Dieser Vogel ist ein Symbol des Friedens und in der christlichen Tradition ein Symbol des Heiligen Geistes. Deswegen wurde ein Workshop  in den Städten Talas, Tokmok und dem Dorf Belovodskoje abgehalten. Die Kinder und Jugendliche bastelten weiße Tauben aus Papier. In Talas fertigten die Kinder eine Applikation mit dem Bild einer Taube an und Erwachsene stickten sie auf den Servietten. Alle Teilnehmer haben unterschiedliche und originelle Kunstwerke gemacht.

In den Städten Kant und Osch war der Feiertag echt musikalisch. Die Mitglieder des Tanzzirkels Smile Kant bereiteten eine Tanzaufführung für die Gäste des Feiertags vor. Zwischen den Spielen und Basteln präsentierten die Tänzer eigene, speziell für den Feiertag vorbereitete, Stücke. Während der Veranstaltung wurden in der Begegnungsstätte der Stadt Osch verschiedene deutsche Lieder gespielt. Viele Teilnehmer hörten nicht nur Musik, sondern sangen auch voller Freude mit. In Deutschland gibt es an diesem Tag eine schöne Tradition, einen Baum mit einem Kranz zu schmücken. Der Kranz ist aus Zweigen, Blumen und Bändern geflochten. In vielen Begegnungsstätten wurden die Säle im Vorfeld des Festes mit einem solchen Attribut des Pfingsten geschmückt. In Sokuluk fand einen Workshop zur Herstellung von Kränzen aus Wildblumen statt. Dafür wurden Blumen, Zweige gesammelt, und bunte Bänder vorbereitet.

In Kara-Balta und Belovodskoje wurde für die Veranstaltung einen Workshop abgehalten – die Teilnehmer haben die leckeren und schönen Waffeln gebacken. Sie waren mit den Früchten und Beeren dekoriert. Alle Gäste des Feiertags genossen köstliche, luftige Waffeln. Traditionsgemäß endete die Veranstaltung in allen Begegnungsstätten mit einem Teetrinken. In Kant tanzten die Teilnehmer zum Abschluss des Tages einen Flashmob. So wurde Pfingsten in den Regionen fröhlich und unvergesslich gefeiert.

 

ЕЩЕ НОВОСТИ все новости

09.07.2024

„Eliteförderung“

Bist du ein Student und ein aktiver Mitglied des deutschen Jugendverbands in Kirgistan? …

05.07.2024

Das Projekt “Küche der Wolgadeutschen” hatte einen großen Erfolg in der Stadt Talas

Das Projekt “Küche der Wolgadeutschen” hatte einen großen Erfolg in der Stadt Talas. …

02.07.2024

Johannistag 2024

Die Deutschen der Region Tschui in Kirgisistan feierten den Johannistag außerhalb der Stadt: …