ПРОЕКТЫ      25.06.2022

Feiertag vom Deutschen Haus – Familientag im Stadtpark zu Kant

Wettbewerbe, Staffelläufe, leckere Preise: Was den Familientag in Kant unvergesslich gemacht hat und wie Teilnehmer, Lehrer und der Leiter der Begegnungsstätte ihn vorbereitet haben.

Dieses Jahr fand der Familientag in Kant statt. Zuvor wurde dieser Feiertag in der Begegnungsstätte nicht gefeiert, sondern nur der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai, wie in Deutschland. Jedes Jahr wurden in Kant der Internationale Vaterstag und Internationaler Kindertag gefeiert. Doch in diesem Jahr beschlossen der Leiter der Begegnungsstätte – Anatoly König – zusammen mit Deutschlehrern und Zirkelleitern diese drei Feiertage zu einem großen Familientag zu vereinen.

Zunächst wurde ein Festskript entwickelt und ein Moderator gefunden. Die Führungskräfte des Basteln- und Mahlzirkels und die Deutschlehrer waren dabei. Es wurde beschlossen, ein Fest, an dem fünf Familien teilnehmen, im Quest-Format zu veranstalten. Zu der Veranstaltung waren etwa 120 Personen eingeladen, daher wurde beschlossen, den Feiertag im Stadtpark durchzuführen. Der Moderator war Daniil Roppel – Mitglied des deutschen Jugendclubs. Daniil ist ein kluger und fröhlicher junger Mann, er hat bereits sein eigenes Animationsstudio in Kant, wo er sich mit der Organisation von Festen für Kinder beschäftigt. Daniil hilft oft bei der Organisation von Veranstaltungen in der Begegnungsstätte Kant und im Jahr 2021war er Moderator bei Ostern und anderen Veranstaltungen.

So versammelten sich an einem warmen Sommertag alle Teilnehmer im Stadtpark zu Kant. Den Eltern und Kindern wurden Aufgaben gegeben. An verschiedenen Stellen im Park mussten sie Fragen beantworten, die sie näher zum Sieg brachten. Es gab Fragen zu Deutschkenntnissen, zur Geschichte Deutschlands und zur Geschichte der Wolgadeutschen. Bei einer solchen Staffel schlossen sich Eltern und Kinder zusammen und versuchten gemeinsam, die richtigen Antworten zu finden. Die Kinder wurden von erwachsenen Jungs aus dem Tanzclub gefördert. Den Jüngsten wurde neue Tanzbewegungen beigebracht, die sie sich merken und nachmachen mussten. Auch für Erwachsene wurden interessante Wettbewerbe im Zusammenhang mit Familienwerten und dem Alltag entwickelt. In einem Wettbewerb wählte der Moderator beispielsweise ein Ehepaar aus, das zuerst einen Streit parodieren und dann Versöhnung zeigen sollte. Die Organisatoren haben sogar Staffelläufe entwickelt, die auf das körperliche Training der Teilnehmer ausgerichtet waren. In einem Wettbewerb musste die ganze Familie unter eine Brücke gehen, die immer tiefer zum Boden hinabstieg. Die Teilnehmer mussten nicht nur körperliche Fähigkeiten zeigen, sondern auch Geschicklichkeit.

Als die Veranstaltung zu Ende ging und die Quest von allen Familien bestanden wurde, beschlossen die Organisatoren des Feiertags, jede Familie mit einem Geschenk zu belohnen. Alle genossen Pizza und süße Getränke. Die Teilnehmer wollten nicht weggehen, obwohl der Tag sich seinem Ende näherte. Nach dem Fest erinnerten sie sich noch lange an Siege und Misserfolge bei Wettkämpfen, tanzten und sangen Lieder in deutscher Sprache.

ЕЩЕ НОВОСТИ все новости

09.07.2024

„Eliteförderung“

Bist du ein Student und ein aktiver Mitglied des deutschen Jugendverbands in Kirgistan? …

05.07.2024

Das Projekt “Küche der Wolgadeutschen” hatte einen großen Erfolg in der Stadt Talas

Das Projekt “Küche der Wolgadeutschen” hatte einen großen Erfolg in der Stadt Talas. …

02.07.2024

Johannistag 2024

Die Deutschen der Region Tschui in Kirgisistan feierten den Johannistag außerhalb der Stadt: …