Es weihnachtet schon!

Zurück zu Neuigkeiten

Weihnachtsmärkte sind heutzutage eine der Lieblingsbeschäftigungen der Winterferien für Millionen  Menschen auf der ganzen Welt. Die reiche und lebendige von ihnen feiert man in Deutschland – im Herkunftsland dieser interessanten Veranstaltung.
Die ersten Weihnachtsmärkte  entstanden in den Städten Deutschlands sowie benachbarten deutschsprachigen Gebieten Österreich, Nord-Italien und Ost-Frankreich. Zu den ältesten von ihnen gehören  Weihnachtsmärkte in Frankfurt (1393) und München (1310). Die erste Erwähnung von einem solchen Ereignis ist im Jahr 1434 dokumentiert und bezieht sich auf Dresdener Markt Strizelmarkt.
In den Weihnachtsferien fast jedes Dorf und jede Stadt Deutschlands erwirbt eigene Version des  Weihnachtsmarktes. Weihnachtsmärkte sind in der Regel in der Mitte des Dorfes oder der Stadt organisiert. Der Lieblingsplatz für die Installation – Platz vor dem städtischen Rathaus, den Kathedralen und zentralen Märkten.
Seit einigen Jahren kennen die Schätzer der deutschen Kultur, die  in Bischkek leben,  dass Anfang Dezember im deutschen Restaurant «Steinbräu» einen Weihnachtsmarkt, wo man, obwohl  für einen Tag, aber  sich wie in Deutschland  zu spüren bekommen kann.

In diesem Jahr nahmen Vertreter der deutschen Jugend Kirgisistans wieder  an der Organisation des Festes teil– gemeinsam mit der älteren Generation haben sie Kuchen nach deutschen Rezepten gebacken und verkauften sie auf dem Weihnachtsmarkt. Die Erlöse aus diesem Handel wurde für wohltätige Zwecke  gezielt . Und auch die jungen Vertreter der Deutschen in Kirgisistan waren in deutschen Trachten bekleidet, dass vor allem für Besucher einen Anlass war  um mit ihnen gemeinsame Fotos zu machen.
In der Veranstaltung fühlte man die „europäische Stimmung“.  Auf dem Markt war alles: Weihnachtsspielzeugen, Süßigkeiten und Postkarten. Auf diejenige, die sich  ein wenig müde vom Einkaufen fühlen,warteten im Hof  Glühwein und Bratwürste – alles wie in Deutschland!

04.12.2017
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Kommentare

Schreib uns!