НОВОСТИ      29.04.2020

Ausgabe von Lebensmittelpaketen

Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums des Inneren wird das Projekt „Lebensmittelpakete“ umgesetzt. Das Projekt unterstützt Bürger deutscher Nationalität, die der politischen Verfolgung aus Gründen der nationalen Herkunft von 1941 bis 1956 ausgesetzt waren, durch die Bereitstellung von Lebensmittelpaketen.

Bei der Bereitstellung von Unterstützung gelten die folgenden Kriterien für die Begünstigten:

  • Bedürftige Bürger der Kirgisischen Republik, die der deutschen Volksgruppe angehören und vor dem 31.03.1956 geboren wurden, erhalten alle notwendige humanitäre Hilfe;
  • Bedürftige Bürger der Kirgisischen Republik, die der deutschen Volksgruppe angehören und zwischen dem 01.04.1956 und dem 31.12.1992 geboren wurden, erhalten in Ausnahmefällen humanitäre Hilfe, sofern ihr aktueller Zustand (sozioökonomische Situation, Behinderung, schwere Krankheit usw.) das Ergebnis von Repression und Verfolgung ist.

Um am Projekt „Lebensmittelpakete“ teilnehmen zu können, muss man folgenden Kriterien entsprechen und Kopie von folgenden Dokumenten vorlegen:

  1. Antrag auf Teilnahme an sozialen Projekten
  2. Kopie des Personalausweises
  3. Kopie eines Dokuments, das die Zugehörigkeit zu der deutschen Volksgruppe bestätigt, wenn die Nationalität nicht im Personalausweis angegeben ist (z. B. Geburtsurkunde)
  4. Einkommensbeleg, d.h. Kopie der Rentenbescheinigung mit Angabe der Höhe der Rente Ende 2019 oder 2020)
  5. Wohnsitzbescheinigung
  6. Kopie des Personalausweises der Vertrauensperson (falls erforderlich) und eine notariell beglaubigte Vollmacht für das Recht auf humanitäre Hilfe von der GS „Deutscher Humanitärer Hilfsfonds“

Ansprechpersonen:

Bischkek und Alemedin Gebiet:

0 (312) 54 23 40  Janna Galeewa

Sokuluk und Sokuluk Gebiet:

0 (3134) 5 17 96 Sergej Zeisel

Belowodskoje und Moskau Gebiet:

0 (556) 04 55 28   Elena Dudtschenko

Talas und Talas Gebiet:

0772 264 008 Walentina Kalaschnikowa

Kant und Issik-Ata Gebiet:

0 (555) 95 98 31  Anatolii Kenig

Tschui-Tokmok:

0 (559) 00 23 90  Walentina Pusik

Baliktschi:

0550 057 638 Kalatschewa Nadezhda Wladimirowna

Ananjewo:

0772 638 946 Larisa Berngardt

Osch und Osch-Region:

0550 036 125 Wiktor Wjugin

Mailuu-Suu:

0554 002 194 Tamara Bosler

Kara-Kul:

0772004610 Sewostjanowa Walentina

Kara-Balta, Jaiil und Panfilow Gebiets, Jalal-Abad und Jalal-Abad-Region:

Rufen Sie vorübergehend die Sozialabteilung an:

Sozialabteilung Bischkek

0 (312) 54 23 35 Larisa Bekker, Alina Franz

 

ЕЩЕ НОВОСТИ все новости

15.06.2019

Unter diesem Motto fand vom 24. bis 28. Februar 2016 in Kemerowo  II …

23.11.2019

  Am 9. und 10. November fand im Deutschen Haus der Stadt Tokmok …

18.06.2019

In diesem Jahr hatten die jungen Vertreter des Volksrates der Deutschen der Kirgisischen …